Hartöl von Parkett entfernen

Frage von kartonage | 08.06.2013
Hallo,
mir ist ein dummer Fehler passiert. Ich habe meinen Parkettboden mit einem Hartöl behandelt und offensichtlich zuviel davon aufgebracht. Leider habe ich versäumt, den Überstand abzunehmen. Das Ergebnis ist nun, dass an vielen Stellen das Hartöl einen klebrigen Belag hinterlassen hat. Wie bekomme ich den wieder ab ohne das Parkett zu ruinieren? Kann man da mit einem natürlichen Lösungsmittel etwas machen? Bin für jeden Hinweis dankbar.
Antwort von | 08.06.2013
Der klebrige Überstand von Hartöl kann mit Orangenschalenöl gelöst werden. Bei größeren Flächen empfielt es sich dann mit einer Poliermaschine und grünem Pad den betreffenden Belag komplett zu lösen. Anschließend mit einem trockenen Lappen die gelöste Flüssigkeit komplett aufnehmen. Nachdem das überständig Hartöl komplett entfernt wurde wurde wieder einen neuen Auftrag machen. DÜNN und den Überstand komplett entfernen.
Antwort von kartonage | 08.06.2013
Danke für den Hinweis. Wo bekomme ich denn eine solche Poliermaschine und Orangenschalenöl?
Antwort von | 08.06.2013
Die Poliermaschine gibt es in jedem Baumarkt. Das Orangenschalenöl auf jeden Fall in Naturbaumärkten. Die haben in der Regel auch einen Maschinenverleih. Am Besten die Adresssuche hier im Portal verwenden.
Antwort von kartonage | 08.06.2013
Danke! Werde mich direkt auf den Weg machen und anschließend hier berichten.
Antwort von kartonage | 17.06.2013
Hallo,
ich habe das mit meinem Boden wieder ordentlich hinbekommen. Ich habe den Rat befolgt und bin zum Öko-Baumarkt gefahren. Dort habe ich mir eine Poliermaschine geliehen. Orangenöl gab es dort aber keines und der Inhaber meinte, dass dies auch zu scharf sei. Statt dessen hat er mir von Biofa den Fußbodenreiniger Napona mitgegeben. Der hat eine anlösende Wirkung und damit hat es dann proima geklappt. Das Napona wurde verdünnt, auf die Stellen aufgebracht. Nach einer halben STunde Einwirkzeit wurden die Stellen mit der maschine und einem grünen Pad bearbeitet. Dann habe ich alles mit trockenen Tüchern aufgenommen. Zum Schluss habe ich den Bopden dann nochmal dünn mit Hartöl behandelt. Jetzt sieht das Holz super aus und es klebt nix! Vielen Dank :-)
Antwort von aev_mikesch | 28.07.2018
Hallo,
die o.a. Hinweise haben mir sehr geholfen, hatte genau das gleiche Problem. Ein Parkettleger hat auch von Orangenschalenöl wegen zu großer Aggresivität abgeraten. Wir haben dann ohne Vorbehandlung mit einer Tellerschleifmaschine und grünen Pads gearbeitet. Haben zwar auf 40 qm 4 Pads (Vorder- und Rückseite) verbraucht, mussten dafür aber nicht mehr nachölen.
+ Antworten

Bitte melden Sie sich an

Sie haben kein Profil, dann registrieren Sie sich hier.

Passwort vergessen? Erstellen Sie hier ein neues Passwort

Passwort anfordern

Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse an. Wir senden Ihnen dann Ihr aktuelles Passwort direkt an diese Adresse.

Registrieren Sie sich

Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse, Benutzernamen und Passwort an.

Holzbehandlung mit Naturölen

Holzbehandlung mit Naturölen

Holzoberflächen gewinnen durch eine Behandlung mit natürlichen Ölen an Struktur und Ausdruck. Mit aushärtenden Ölen auf Naturharzbasis erreicht man bei Holzfußböden und stark strapazierten Arbeitsflächen eine besonders widerstandsfähige Oberfläche. Und das auf ganz natürliche Weise. [mehr]