Start » Haustechnik » Elektro » Initiative energieeffizienz

Initiative EnergieEffizienz Kostenloser Stromcheck für private Haushalte

Strom sparen ganz einfach: öfters mal abschalten. © Fotolia

Mit der Initiative EnergieEffizienz können jetzt alle Verbraucher ganz einfach herausfinden, wo und wie sie in ihrem Haushalt Strom einsparen können. Mit dem Online-Stromcheck unter www.stromeffizienz.de lässt sich überprüfen, wie energieeffizient das eigene Zuhause ist. Der Stromcheck berechnet die Höhe des persönlichen Stromverbrauchs, zeigt, wie er sich zusammensetzt und wo die Einsparpotenziale liegen. Abgefragt werden die gängigsten Stromverbraucher im Haushalt – vom Kühlschrank bis zum PC.

Mit dem Online-Stromcheck kann jeder Strom und damit bares Geld einsparen und gleichzeitig einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Der Stromcheck funktioniert ganz einfach: Nacheinander werden verschiedene Haushaltsbereiche angezeigt. Hier können alle Geräte des eigenen Hauhalts ausgewählt und auch deren Nutzungsdauer oder Nutzungshäufigkeit angegeben werden. Aus diesen Angaben wird der persönliche Stromverbrauch bestimmt. Der Stromcheck zeigt nun auf, in welchem Bereich der meiste Strom verbraucht wird und man erfährt auch, wie der persönliche Stromverbrauch im Vergleich zu einem durchschnittlichen Haushalt aussieht. Darüber hinaus informiert das Ergebnis über die eigenen Einsparpotenziale. Wie man diese Potenziale am besten ausschöpft, erfährt man ebenfalls unter www.stromeffizienz.de. Dort wird gezeigt, dass es ganz einfach und ohne Komfortverluste möglich ist, in jedem Bereich des Haushaltes Strom zu sparen. Verbraucher finden viele Informationen, Beispielrechnungen und alltagstaugliche Tipps zu allen Themen rund ums Stromsparen.

Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz im Haushalt unter www.stromeffizienz.de Link oder bei der kostenlosen Energie-Hotline: 08000 736 734. Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Aktionsplattform für effiziente Stromnutzung in allen Verbrauchssektoren. Die Initiative EnergieEffizienz wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und den Unternehmen der Energiewirtschaft - EnBW AG, E.ON AG, RWE AG und Vattenfall Europe AG - getragen und gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.