Eichenvollholz Dielenboden stinkt fürchterlich nach Ölen

Frage von nordwind | 04.01.2020
Hallo zusammen,
Wir haben ein Tinyhouse gekauft. Zum Ölen des Eichen Dielenbodens der Eichen Treppenstufen Regalböden und Arbeitsfläche wurde wohl ein Auto Öl genommen ebenso für den Korkboden.
Das ganze lüften wir nun schon seit 4 Wochen. Mit Heizen ohne Heizen 6 mal am Tag lüften nur morgens und abends Lüften bei gutem Wetter Dauerlüften. Nichts hilft. Es stinkt unerträglich nach Lösungsmitteln jeder, wirklich jeder der ins haus geht bekommt Kopfschmerzen Übelkeit tränenden Augen. Da ich selbst allergisch auf Lösungsmittel bin ist es doppelt schrecklich, denn ich kann das langersehnte Haus gar nicht betreten. ich denke aufgrund der Allergie bleibt nur den Boden komplett raus Kork komplett raus und ganz neu die Arbeitsflächen usw auch neu oder abhobeln. Was meint Ihr ? Wir brauchen schnell eine Lösung
vielen dank für eure Hilfe !
Antwort von eichenlaub | 06.01.2020
Hallo Nordwind,
zunächst mal ist das natürlich tragisch und tut mir sehr leid für euch. So was darf nicht passieren. Ich gehe davon aus, dass hier das falsche Öl verwendet wurde, also ein Anwendungfehler vorliegt.
Bevor Maßnahmen zur Beseitigung des Problems egriffen werden, sollte deshalb erst mal genau geklärt werden, was genau gemacht wurde und von wem.
Welches Öl genau wurde denn verwendet. In deinem Beitrag ist da wohl ein Tipp Fehler, denn da steht "Auto Öl". Neben der Marke ist es zudem wichtig die genaue Bezeichnung des Öls zu kennen.
Erst wenn das geklärt wurde kann beurteit werden, was die Ursache für dieses Problem ist.
Antwort von nordwind | 06.01.2020
Hallo Eichenlaub,

Da hat die Autokorrektur einen Fehler eingebaut. Es wurde Laut aussage der Firma das Auro Pursolid 123 genommen. Wenn da ich da jedoch das Datenblatt lese ist kein Lösungsmittel enthalten ....
Kann durch einen Anwendungsfehler dennoch eine Ausgasung entstehen, durch die wirklich ausnahmslos jeder der Das Haus betritt Kopfschmerzen Übelkeit Augenbrennen bekommt ? Ausserdem wurde im Haus noch die Osmofarbe für Holz verwand für innen.
Antwort von eichenlaub | 07.01.2020
Hallo Nordwind,
das Auro Hartöl Pursolid 123 ist lösemittelfrei. Ich kann mir beim Besten Willen nicht vorstellen, dass dieses Öl eine solch starke Geruchsbelästigung hervorruft. Ich kenne das Öl selbst nicht, habe aber schon einige vergleichbare Produkte von Biofa und Leinos verarbeitet. Da waren aber auch Öle dabei mit Lösemittel (z. B. Orangenschalenöl). Es gab dabei noch nie Probleme.
Hast du gesehen, dass tatsächlich dieses Öl verarbeitet wurde? Wenn es da keinen Zweifel gibt, dann würde ich mich mal direkt an Auro wenden. Die haben ja auch ein Interesse, dass soetwas geklärt wird.
Antwort von Ceage | 19.01.2021
Hallo Nordwind, mich würde interessieren, was hieraus geworden ist? Was hat Auro empfohlen? Habt ihr das Öl chemisch wieder entfernt oder ist die gesundheitliche Symptomatik nach einer Wartezeit doch noch verflogen?
Antwort von nordwind | 20.01.2021
Leider nein, Ich denke das Öl wurde nicht fachgerecht verarbeitet. Es wurde Lösungsmittel beigemischt und viel zu viel Öl für den kleinen Raum genutzt ..... So ist das Objekt nicht nutzbar. Gibt es denn eine Idee wie man einen Holzboden mit zb Olivenöl oder medizinischem Mineralöl oder ähnlichem zum Schutz einlassen kann so dass keine Geruchsentwicklung entsteht, das Öl aber auch nicht klebrig und ranzig auf der Oberfläche bleibt ?
Antwort von Holzwurm | 28.03.2021
Hallo Nordwind,

mich würde auch interessieren, wie die Geschichte weiterging? Habe selbst einen Boden mit Holzöl behandelt und leider ein wenig normales Lösungsmittel bei gemischt und bin über den starken Geruch nach ca. anderthalb Jahren gar nicht froh.

Viele Grüße!
Holzwurm
Antwort von nordwind | 28.03.2021
Es gab ein Gerichtsverfahren leider mit einem Vergleich durch den wir großen finanziellen Verlust gemacht haben. Was Haus konnte aufgrund des Gestankes nie genutzt werden.
Lüften hat auf jedenfall nichts gebracht heizen auch nicht vermutlich hilft nur rausreißen. Bin sehr traurig und entsetzt darüber wie ungerecht Gerichte handeln
Antwort von Holzwurm | 28.03.2021
Oh, herzliches Beileid, das ist wirklich schlimm. Ja man hört immer wieder, vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand und ich habe das selbst auch schon lernen müssen, dass ich auf Rechtsanwälten die sagen, den Fall kriegen wir schon durch, nicht zwingend hören sollte... Ich wünsche mehr Glück ab jetzt!
Antwort von Holzwurm | 28.03.2021
Oh, herzliches Beileid, das ist wirklich schlimm. Ja man hört immer wieder, vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand und ich habe das selbst auch schon lernen müssen, dass ich auf Rechtsanwälten die sagen, den Fall kriegen wir schon durch, nicht zwingend hören sollte... Ich wünsche mehr Glück ab jetzt!
+ Antworten

Bitte melden Sie sich an

Sie haben kein Profil, dann registrieren Sie sich hier.

Passwort vergessen? Erstellen Sie hier ein neues Passwort

Passwort anfordern

Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse an. Wir senden Ihnen dann Ihr aktuelles Passwort direkt an diese Adresse.

Registrieren Sie sich

Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse, Benutzernamen und Passwort an.

Parkett

Parkett

Parkett zählt noch immer zu einer der beliebtesten Fußbodenarten in Wohnräumen. Und das zu Recht! Die Vielseitigkeit im Aussehen und die einfache Verlegbarkeit sowie die positiven Eigenschaften des Werkstoffs Holz machen einen Parkettfußboden zu einem zeitlosen Bodenbelag. [mehr]