Energiestatus Energieeffizienz von Gebäuden

Die Energieeffizienz von Gebäuden ist stark von der Bauweise abhängig. Wir informieren deshalb zu Passivhaus, Niedrigenergiehaus und der Arbeit eines Energieberaters.

Niedrigenergiehaus

Über den Begriff des Niedrigenergiehauses stolpert man beim Thema bauen immer wieder. Doch was genau ist ein Niedrigenergiehaus? Wir stellen die wichtigsten Energiestandards, wie Effizienzhaus, Passivhaus und Plusenergiehaus vor.

Niedrigenergiehaus abends

Passivhaus

Die wichtigste Komponenten in einem Passivhaus sind die optimale Dämmung, Vermeidung von Wärmebrücken, Lüftung mit Wärmerückgewinnung und die passive Nutzung der Sonnenenergie. Durch die Idee, das Haus besonders gut „einzupacken“, ist nicht nur der Energiebedarf besonders gering – in den Räumen herrscht zudem ein behagliches Wohnklima.

Passivhäusersiedlung mit Fotovoltaikanlagen

Energieberater

Eine Energieberatung ist eine sinnvolle Sache - wenn sie seriös und unabhängig ist. Leider gerät die Branche immer wieder in Kritik. Ärgerlich für alle, die wirklich gute und sinnvolle Arbeit leisten. Was Energieberater machen und wie Bauherren einen unabhängigen Berater finden lesen Sie hier.

Illustration Energieberatung

Thermografie - Wärmeverluste aufspüren

Mit einer Wärmebildkamera lassen sich schnell die Stellen bei einem Gebäude aufspüren, die für überdurchschnittliche Wärmeverluste verantwortlich sind. Dazu zählen Wärmebrücken oder undichte Stellen in der Gebäudehüllen. Wie die Thermografie funktioniert erläutert dieser Artikel.

Thermografiebild von Gebäude

Energiepass für Gebäude

Bei Elektrogeräten wie Kühlschrank oder Waschmaschine gibt schon seit längerem die Energieeffizienzklasse Auskunft über den Energieverbrauch. Bei Gebäuden wird dies nun mit der Einführung eines Energiepass für Gebäude durch die Deutsche Enerie-Agentur (dena) ebenfalls möglich sein.

Gebäudeenergiepass