Heizung & Energie

  • Kreisdiagramm - Anteil der Heizsysteme in Deutschland
    Erdgas dominiertSo wird in Deutschland geheizt

    In Deutschland dominiert bei den Heizungssystemen noch immer das Erdgas. 48,2 % der Haushalte heizen direkt mit Gas, gefolgt von Heizöl, das einen ANteil von 25,6% ausmacht. Auf Platz drei liegt die fernwärme mit 13,9%.

  • Lüftungsschlitze einer Lüftungsanlage
    LüftungsanlagenDezentrale und zentrale Anlagen im Vergleich

    Vor allem bei gut wärmegedämmten, windichten Gebäuden bietet es sich an, den Luftaustausch durch eine Lüftungsanlage zu regeln. Wir geben einen detailierten Einblick in die Vor- und Nachteile der verschiedenen Anlagentypen und gehen auf die Einsatzmöglichkeiten zentraler und dezentraler Lüftungsanlagen ein.

  • Heizung erneuern
    Förderung vom Staat mitnehmenDas kostet Sie eine neue Wärmepumpe

    Wer sich für die Anschaffung einer neuen Wärmepumpe interessiert muss aktiv werden und Angebot einholen. Ohne Fachwissen gar nicht so einfach. Stiebel Eltron hat ein Tool entwickelt, mit dem in nur 5 Minuten ein qualifiziertes Komplettangebot eines Fachhandwerkers erstellt werden kann. Zudem übernimmt das Unternehmen die Fördergelder-Recherche und das Ausfüllen der Anträge.

  • Wärmepumpe kühlt auch
    Im Winter heizen, im Sommer kühlenWärmepumpe als Klimaanlage

    Wer über eine Heizungserneuerung nachdenkt, sollte über den Zusatznutzen einer Wärmepumpe in Verbindung mit einer Fußbodenheizung nachdenken. Denn diese Art der Heizung kann auch als Klimaanlage eingesetzt werden.

  • Ansicht Süd Haus Lorenz
    Solarkollektoren senken Heizenergiebedarf drastischNur 100 Euro Heizkosten im Jahr

    Nur 100 Euro Heizkosten im Jahr! Ein Erfahrungsbericht zeigt, wie knapp 70 Quadratmeter Solarkollektoren, die vor 15 Jahren auf ein Einfamilienhaus gepackt wurden, nahezu den kompletten Heizenergiebedarf decken.

  • Wärmepumpe ist zukunftssicher
    Baukosten senken mit effizienter Haustechnik Moderne Wärmepumpen erfüllen EnEV-Vorgaben problemlos

    Die in den letzten Jahren massiv gestiegenen Baukosten liegen nur zum geringen Teil an energetischen Anforderungen oder der neu eingeführten Energieeinsparverordnung. Wie dennoch in diesen Bereichen Kosten durch effiziente Haustechnik, wie beispielsweise der Wärmepumpe, eingespart werden können, zeigt dieser Artikel.

  • Wärmepumpe - es lohnt sich ein Umstieg
    Finanzielle FörderungZuschüsse vom Staat für Wärmepumpen

    Wer seine alte Heizung für eine moderne Wärmepumpe eintauscht sollte vor Vertragsabschluss mit einem Installateur die Fördermöglichkeiten durchsprechen.

  • BHKW
    MieterstrommodellBlockheizkraftwerk im Mehrfamilienhaus

    Vor Ort den eigenen Strom produzieren und nutzen: Ein 25 Jahre alter Wohnkomplex in der Nähe von Stuttgart zeigt, dass es auch im Mehrfamilienhaus gehen kann. Dort wurde ein Blockheizkraftwerk zur Verbesserung der Energiebilanz nachgerüstet. Der selbst erzeugte Strom wird im Rahmen eines Mieterstrommodells genutzt.

  • Heizkosten sparen
    Der große Heizkosten-Check10 Tipps zum Sparen von Heizkosten

    Alle Jahre wieder - die Heizperiode beginnt meist zeitgleich, wenn die Bäume ihre Blätter fallen lassen. Dann freut man sich auf ein warmes Zuhause. Welche Fallstricke jetzt lauern, wie man trotz aufgedrehter Heizung Geld sparen kann und wo die größten Energiefresser versteckt sind, das alles gibt's hier zum Nachlesen.

  • Solarthermieprojekt in Freiburg
    Nachhaltige Wärmeversorgung lohnt sich!Solarthermie im Mehrfamilienhaus

    Sowohl bei Mehrfamilienhäusern, als auch bei denkmalgeschützten Gebäuden kann sich Solarthermie als ökologische und nachhaltige Wärmeversorgung lohnen. Ein Beispiel aus Freiburg zeigt, wie es gehen kann.

  • Lüftungsanlage
    Es geht auch ohne HeizkörperIm Neubau komplett mit Lüftung heizen

    Dank hochisolierender Fenster und optimaler Dämmung reduziert sich der Heizwärmebedarf (in Neubauten) immer weiter. Sinn macht es daher, sich nach einer kontrollierten Wohnungslüftungsanlage umzuschauen um einen Mindestluftwechsel sicherzustellen. Eine Lüftungsanlage kann dies ohne weiteres übernehmen. Positiver Nebeneffekt: Die Kosten für Fußboden- oder Wandheizugen mit zirkulierendem Heizungswasser können eingespart werden.

  • Bau eines Biomeilers
    Biomeiler und HumusheizungEnergiegewinnung bei der Kompostierung

    Wer selbst Energie gewinnen möchte, um Wasser oder Luft zu erhitzen, kann an den Bau eines Biomeilers oder einer Humusheizung denken. In beiden Fällen ist das ein großer Komposthaufen, dessen Wärmeentwicklung für Heizzwecke genutzt wird. Was für den Bau jedoch zwingend notwendig ist: Viel Platz im Garten und, beim Selbstbau, genügend Zeit für Eigenleistungen. Wir stellen die beiden Konzepte Biomeiler und Humusheizung am Beispiel der Beheizung eines Einfamilienhauses vor.

  • Ein altes Regelventil
    Im Sommer kühlen - im Winter wärmenModerne Wärmeabgabesysteme im Vergleich

    Moderne Wärmeabgabesysteme, wie Flächenheiz- und Heizkörpersysteme bieten heutzutage mehr als warme Räume: Als Design-Element werden sie bewußt eingesetzt, als Kunst setzen sie Akzente in Räumen und als Fußbodenheizung sorgen sie für behagliches Barfußlaufen. Doch um Energie zu sparen darf eines nicht vernachlässigt werden: Moderne Regelventile, die sich zentral mit einem Touchscreen in Verbindung mit einer App oder einem Smartphone bequem bedienen und regeln lassen.

  • Elektrostatischer Feinstaub-Abscheider
    HolzheizungReduktion der Feinstaub Emissionen

    Holzfeuerungsanlagen tragen ganz wesentlich zur Belastung der Luft mit gesundheitsschädlichen Feinstäuben bei. Seit 2015 gelten neue Grenzwerte, die von vielen Holzheizungen nicht eingehalten werden. In einem Forschungsprojekt wurde eine Technik entwickelt, mit der sich Feinstäube durch elektrische Aufladung abscheiden lassen.

  • Flamme von Gasherd
    EnergiekostenEntwicklung und Zusammensetzung des Gaspreises

    Seit 2010 darf der Gaspreis in Verbraucherverträgen nicht mehr ausschließlich vom Ölpreis abhängig gemacht werden. Dies hat zu einer Stabilisierung des Gaspreises geführt. Denn Beschaffung und Vertrieb machen nur rund 50% des Gaspreises aus. Weitere Kostenbereiche sind Steuern und Netzgebühren.

  • Biogasanlage hinter Maisfeld
    KlimaschutzCO2-Emissionen bei der Nutzung von Erdgas reduzieren

    Bei der Gewinnung, insbesondere aber beim Transport von Erdgas fällt viel klimaschädliches 2 an. Durch die Buchung eines klimaneutralen Gastarifs kann diese Menge reduziert werden. Dies geschieht einerseits durch die Einspeisung von Biomethan und andererseits durch die Förderung weltweiter Projekten zur Reduzierung von Treibhausgasen.

  • Waka Wandheizung
    WAKA WandheizungBaubiologische Leichtigkeit zum Heizen und Kühlen

    Die Firma WAKA GmbH aus Wuppertal hat ein besonders leichtes Wandheizungssystem entwickelt. Es basiert auf Magnesit gebundenen Holzwolleplatten, in die ein Heiizregister eingefräst ist. Die Platten können mit Lehm- und Kalkputzen verputzt werden, so dass sich eine baubiologisch besonders wertvolle Flächenheizung realisieren lässt.

  • Austausch einer ungeregelten Heizungspumpe
    Aktion HeizungspumpentauschInitiative zum Austausch ineffizienter Heizungspumpen

    Alte Heizungspumpen laufen rund um die Uhr mit voller Leistung und verbrauchen so sehr viel Strom. Durch den EInbau einer modernen, geregelten Hocheffizienzheizungspumpe lässt sich deshalb sehr viel Strom sparen. Auf der Stromrechnung kann dies am Ende ses Jahres bis zu 150 € ausmachen.

  • Der Ratgeber Heizung und Warmwasser der Verbraucherzentrale
    RatgeberTipps bei der Erneuerung der Heizungsanlage

    Der Ratgeber "Heizung und Warmwasser" der Verbraucherzentrale liegt in einer überarbeiteten Auflage vor. Auf 200 Seiten werden wertvolle Informationen zu Funktionsweise, Kosten, Energieeffizienz der verschiedenen Heizungssysteme gegeben. Ergänzt wird das Angebot dürch nützliche Adressen sowie Infos über staatliche Zuschüsse.

  • Vernetzung von BHKWs durch Lichtblick
    DezentralisierungMini-BHKW intelligent vernetzen

    Der Ökostromanbieter LichtBlick will durch die intelligente Vernetzung von mehreren Tausend Mini-BHKWs ein virtuelles Kraftwerk erstellen, das die Kapazitäten von Großkraftwerken überflüssig machen soll. Mithilfe von Prognosen und Echtzeitinformationen zu Strompreis und Wärmebedarf werden die über Mobilfunk verbundenen BHKWs, so gesteuert, dass der Stromerlös maximiert wird.