Grundwissen

Frage von Done | 07.01.2014
Hallo erstmal.
Ich wollte mich mal informieren wie ich denn die Lehmbauplatten richtig verbaue.
Mein Projekt ist der Ausbau einer Wohnung in einem halten Heuboden. Ihr ist bis jetzt eine außenschallung aus Holz und Träger Balken vorhanden.
Bis jetzt war ich der Ansicht das ich die wand so Aufbau: Schallung-> Isolierung(Steinwolle)-> dampfsperre(Folie)->OSB Platten-> Lehmbauplatten-> Lehmputz-> Lehmfarbe.
Ist das so richtig?
Und wie dick würdet ihr die isolierung empfehlen?
Und welche Stärke der lehmplatten ist hier gut? 25mm oder 12,5mm

Vielen dank im vorraus schonmal.

Gruß Anton Murr
Antwort von Peter Svenson | 09.01.2014
Hallo Anton,

warum eine OSB-Platte verbauen? Wenn Du die aus Stabilitätsgründen brauchst, ersetzt sie übrigens die Dampfsperre. Claytec z.B bietet fertige Platten an, die auch nicht groß verputzt werden müssen, schau mal hier: www.claytec.de/produkte/bautechniken. Auch würde ich als Dämmung eine Naturfaser- oder Zellulosedämmung wählen.
+ Antworten

Bitte melden Sie sich an

Sie haben kein Profil, dann registrieren Sie sich hier.

Passwort vergessen? Erstellen Sie hier ein neues Passwort

Passwort anfordern

Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse an. Wir senden Ihnen dann Ihr aktuelles Passwort direkt an diese Adresse.

Registrieren Sie sich

Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse, Benutzernamen und Passwort an.

Lehmbauplatte

Lehmbauplatte

Die Lehmbauplatte stellt eine Neuentwicklung im Trockbau dar und ermöglicht es nun den bauphysikalisch und baubiologisch so interessanten Baustoff Lehm universell einzusetzen. [mehr]