Start » Haustechnik » Heizsysteme » Wärmeabgabesysteme » Röhrenheizkörper

Röhrenheizkörper

© cut - Fotolia.com

Röhrenheizkörper bestehen aus aneinandergeschweißten Stahlrohren. Im Vergleich zu Konvektionsheizkörpern ist die Oberfläche der Heizflächen bezogen auf die Maße des Heizkörpers deutlich geringer. Allerdings geben Röhrenheizkörper einen deutlich höheren Anteil ihrer Wärmeleistung als Strahlungswärme ab (ca. 50 Prozent). Damit besitzt dieser Heizkörpertyp vom Gesichtspunkt der Wohngesundheit aus betrachtet einen klaren Vorteil gegenüber den Konvektionsheizkörpern.

Hoher Anteil an Strahlungswärme

Um die gleiche Heizleistung erbringen zu können müssen Röhrenheizkörper jedoch entsprechend größer dimensioniert werden.

Badheizkörper

Ein besonderes Einsatzgebiet von Röhrenheizkörpern liegt im Badezimmer. Zahlreiche hersteller haben in den letzten Jahren spezielle Badheizkörper konzipiert, die mit waagrechten Röhren ausgestattet sind, so dass man daran Handtücher aufhängen und trocknen kann. Diese Badheizkörper sind besonders schlank gebaut. Der Röhrendurchmesser beträgt nur wenige Zentimeter. Röhrenheizkörper für das Badezimmer werden in vielfältigen Farb- und Designausführungen angeboten und sind ein dekoratives Element für jedes Badezimmer.

zur Übersicht über die verschiedenen Wärmeabgabesysteme