Start » News » Wasser sanitär » Regenwassernutzung im grossen stil

fbr-Fachtagung: Regenwassernutzung im großen Stil

fbr Fachtagung 2012

Gerade große Flächen wie Sportstätten oder Gartenbaubetriebe mit Regenwasser zu bewässern ist eine nachhaltige Lösung. Auf der Fachtagung der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. (fbr) am 20. November 2012 in Frankfurt / Main diskutierten mehr als 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Umweltämtern, Architekturbüros, Unternehmen des Garten- und Landschaftsbaus sowie Fachleute der Bewässerungswirtschaft über neueste Kenntnisse und Techniken.

An erster Stelle stand die Bewässerung von Sportstätten wie Fußballplätze, Tennis- oder Golfplätzen, Pferdesportanlagen und kommunale Grünflächen mit Regenwasser.  Auch die Nutzung von Regenwasser im Produktionsgartenbau stand im Fokus, denn immerhin nutzen mehr als 60 Prozent der Betriebe Regenwasser für den Unterglasanbau oder in anderen Anbaubereichen. Dabei kann neben der Bewässerung mit weichem Regenwasser auch die Zugabe mit Nährstoffen über die Anlagen optimal angepasst werden.

Interessant waren nicht zuletzt Beiträge zur Regenwassernutzung in der Stadtplanung und in der Architektur. So bietet die Regenwasserbewirtschaftung durch Retentionsspeicher - sowohl unterirdisch als auch durch offene Wasserflächen - für die Kombination von Lösch- und Bewässerungswasser im urbanen Raum neue Möglichkeiten. Aber auch die positive Wirkung von Regenwasser zur Gebäudekühlung in Kombination mit der Fassadenbegrünung konnte aufgezeigt werden.

Die Möglichkeiten der Gebäudekühlung und Klimatisierung mit Regenwasser sind auf der nächsten fbr-Fachtagung am 28. Februar 2013 in Berlin das Schwerpunktthema.