Start » News » Naturdämmstoffe » Kommunen fördern naturfaser dämmstoffe
Zuschuss von Kommunen

Finanzielle Förderung für Naturdämmstoffe

Beim Dämmen Naturfasern einzusetzen wird von einigen Städten gefördert.
© pixabay

Wer beim Hausbau oder bei der Renovierung seines Eigenheimes seinen ökologischen Fußabdruck verbessern möchte, kann sich ab sofort dafür einen Extra-Zuschuss abholen. Einige Städte bezuschussen den Einsatz zertifizierter Dämmstoffe mit einem Bonus, um Ressourcenschonung, Kohlenstoffspeicherung und besonders umweltschonende Produkte zu unterstüzen. Darunter fallen auch viele Dämmstoffe aus nachwachsenden  Rohstoffen.

Ob Dämmen mit Zelluloseflocken, Holzfaserdämmplatten, Gras oder verklebter Pappe: Ökologisch Bauen stellt viele Naturfasern als Dämmstoffe vor. Hier gehts zur Übersichtsseite.

 

Diese Städte gewähren für bestimmte, zertifizierte Naturdämmstoffe einen Extra-Zuschuss:

 

Stadt Förderprogramm Voraussetzung
Düsseldorf Klimafreundliches Wohnen und Arbeiten in Düsseldorf Blauer Engel/naturplus
Hamburg "Wärmeschutz im Gebäudebestand" Blauer Engel/naturplus
Hannover "proKlima-Förderprogramm 2017" naturplus
Münster "Förderprogramm Energieeinsparung und Altbausanierung in der Stadt Münster" Blauer Engel/naturplus
München "Münchner Förderprogramm Energieeinsparung" Der Rohstoff muss in Deutschland oder max. 400 km von München entfernt geerntet worden sein
oder eine FSC-, PEFC- oder Naturland-Zertifizierung aufweisen