Start » News » Elektro fotovoltaik » öko institut & utopia starten stromspar aktion

Öko-Institut und Utopia starten Stromspar-Aktion

Stromsparaktion Utopia Ökoinstitut

„1.000 Euro Strom sparen“ lautet der Titel der Kampagne, die das Öko-Institut und die Nachhaltigkeitsplattform Utopia am 22. November gestartet haben. Der Slogan „Energiewende – wir fangen schon mal an“ soll Bürgerinnen und Bürger dazu animieren, den Stromverbrauch im eigenen Haushalt durch einfache Mittel zu reduzieren. Die Aktion informiert dabei über die hohen Einsparpotenziale einfacher Maßnahmen und sucht Stromsparer in ganz Deutschland.

Denn, so kalkulieren die Initiatoren, ein durchschnittlicher Zwei-Personen-Haushalt kann seinen Stromverbrauch von 3.440 Kilowattstunden mit simplen und kostengünstigen Maßnahmen um rund 1.000 Kilowattstunden pro Jahr verringern. Dadurch spart er jährlich etwa 250 Euro und in fünf Jahren 1.250 Euro an Stromkosten ein. Der Haushalt muss dazu aber nur etwa 200 bis 250 Euro für die Strom sparenden Kleinprodukte ausgeben. Die Stromeinsparung kann mit wenigen geringinvestiven Maßnahmen und Kleinprodukten wie beispielsweise automatischen Steckerleisten, Zeitschaltuhren, LED oder Duschsparköpfen, erreicht werden. Die angekündigten Strompreiserhöhungen können so mehr als ausgeglichen werden.

Ziel der Aktion ist es, den Stromverbrauch möglichst vieler Haushalte zu reduzieren, und zwar um jährlich 1.000 Kilowattstunden, mindestens aber um zehn Prozent des Verbrauchs im Vergleich zum Vorjahr. Jeder der mitmachen möchte, kann sich unter  www.utopia.de/1000 anmelden, den Stromverbrauch des Vorjahres eingeben und dann über die nächsten zwei Jahre Strom sparen.

Unter den erfolgreichen Haushalten werden attraktive Geld- und Sachpreise ausgelost, darunter zehnmal 1.000 Euro.